Spuckender Wal bereichert Vernissage in Bölingen

Künstlerin Dorle Schweiss (Mitte) hat ihre neue Ausstellung in Bölingen an der Rheinbacher Straße eröffnet. Mit dem Gedicht "Lampenfieber" erinnerte sie an Ihre ersten Ausstellungen, die 25 Jahre zurückliegen. Schweiss malt vorwiegend in Acryl. Viele der ausgestellten Bilder sind in diesem Jahr entstanden, so der "Rosenkavalier", der seiner Angebeteten eine Rose überreicht. Ein Blickfang ist "Jonas", der - wie In der biblischen Geschichte - vom Wal an den Strand von Ninive gespuckt wird. In einem weiteren Raum geben düstere Gemälde wie "Eruption" oder "Die Erde brennt" auf dramatische Weise Einblicke In die Erdgeschichte. Zwischen den Gemälden finden sich Steinskulpturen der Künstlerin in Tuff, Gasbeton oder Sandstein. Holzarbeiten von Oliver Schulz (rechts) aus Sinzig-Löhndorf bereichern die Ausstellung. Er arbeitet vornehmlich mit der Kettensäge. Die Schau ist bis zum 1. November täglich von 10 bis 18 Uhr zu sehen. (sm) Foto: Vollrath

Quelle: Rheinzeitung vom 01.10.2008


  Zurück