Harry Potter zauberte an Halloween im Bölinger Wald

Hogwarts lag in der Nacht zum 1. November im Bölinger Wald. Dort huschten bei Anbruch der Dämmerung schauerliche Gestalten um Bäume und Hecken. Der Junggesellinnenverein Bölinger Hexen hatte zur Halloweenparty rund um die Hubertushütte eingeladen. So zauberten sie in der Dunkelheit nicht nur beleuchtete Gräber mit schiefen Kreuzen ins Gelände, sondern setzten den ausgestopften Harry Potter neben Graf Draculas Sarg. Am großen Lagerfeuer brutzelte Stockbrot, es wurden Dumbledore-Kürbissuppe, Snape-Würstchen und Hagrid-Erbsensuppe kredenzt. Die Hexen Theresa, Jasmin, Victoria und Melanie lockten Kinder zu Ausflügen in den nächtlichen Wald. Während die jüngeren Gespenster knifflige Fragen zu Harry Potter zu beantworten hatten, stolperten ZauberschUler über Stock und Stein, um Harrys Hut zu suchen. (sm) Foto: Vollrath

Quelle: Rheinzeitung vom 03.11.2007


  Zurück