Kunsthandwerk für alle Sinne geboten

Malerin Andrea Linden öffnete am Wochenende in Bölingen ihr
Atelier "Unter den Linden"

GRAFSCHAFT. In Bölingen öffnete die Malerin Andrea Linden am Wochenende ihr Atelier "Unter den Linden" für eine Ausstellung. Ob großformatige Ansichten vom Meeresstrand, herbstliches Terrakotta-Dekor auf Leinwand oder eine schwarze Welt mit Perlen, Glas und Stein auf rotem Hintergrund, ihre Kunstwerke wurden bewundert.


Im Atelier "Unter den Linden" in Bölingen lud ein Kunsthandwerkermarkt zum Bummeln ein.
Foto: Vollrath/Gausmann


  In ihrem idyllischen Hof und in lauschigen Nebengebäuden freuten sich auch die Mit-Aussteller über großes Interesse. So lockte Marion Schmitz aus Lohrsdorf nicht nur mit selbst hergestellten Likören aus heimischen Früchten, auch ihre zum Teil sehr filigranen Handarbeiten aus Heu zogen die Blicke auf sich. Alfons Weber aus Esch zeigte Metalldesign in Form von Gartentor und Zaunelementen in verschiedenen Materialien.
  Eine ganze Werkbank hatte Goldschmiedin Angelica Kniel aus Ahrweiler aufgebaut. Sie erklärte gerne den Gebrauch von Zangen, Feilen und Sägebogen, mit deren Hilfe sie schimmernden Schmuck anfertigt. Besonders gerne arbeitet sie mit Perlen aus Tahiti und der Südsee oder mit Opalen.
  Judith Cramer präsentierte massive Holzmöbel aus ihrer Werkstatt in Gelsdorf und verloste Holzhocker, einen Tischlerkurs und Kerzenständer aus Holz. Heidi Capl aus Bad Neuenahr war mit Art-Photographie vertreten. Wertvolle Skulpturen aus Alabaster, Speckstein und Bronze, welche Assoziationen zum Thema Mensch hervorrufen, hatte Bildhauerin Beate Niepel aus der Kreisstadt im Hof aufgebaut. Maria Bugl aus Kirchdaun bezauberte mit handgeformter Keramik wie zarten Schalen, pittoresken Pilzen für Haus und Hof sowie leuchtenden Sternenkugeln als strahlendem Blickfang.
  Abgerundet wurde das künstlerische Angebot mit einer Schminkaktion für Kinder, Schwedenfeuer, duftenden Waffeln, einem Stroh­Spielplatz in der Scheune und stärkender Erbsensuppe. (sm)

Quelle: Rheinzeitung vom 04.10.2005


  Zurück