Erste Kirmes im Bürgerhaus

RINGEN. Auf Karussell und Autoscooter müssen die Kin­der aus Ringen, Beller und Bölingen in diesem Jahr verzichten: Erstmals geht die Dionysius-Kirmes am Sonntag, 9. Oktober, im neuen Bürgerhaus neben der Ringener Turnhalle über die Bühne. Durch den Rathausneubau steht der frühere Parkplatz für Fahrgeschäfte und das Festzelt nicht zur Verfügung", erklärte Ortsvorsteher Toni Palm. Nach dem Hochamt um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche Ringen steht der Fassanstich zum Kirmes-Frühschoppen im großen Saal des Bürgerhauses im Programmheft. Am frühen Nachmittag öffnet dann die Kuchentheke. (hb)

Quelle: Rheinzeitung vom 06.10.2005


  Zurück