Kinder basteln Mensch-ärgere-dich-nicht
und andere Spiele bei Ferienfreizeit selbst

In der zweiten Woche der Osterferien bietet der Kinder- und Jugendförderverein (KJFV) Grafschaft eine abwechslungsreiche Ferienfreizeit für 32 Kinder in Ringen an. Als künstlerische Beraterin schaltete sich Bernadette Klöckner-Heeb ein, wenn es darum geht, Spiele selbst zu gestalten. So bastelt jedes Kind ein eigenes Mensch-ärgere-dich-Spiel (Foto), und vor den Räumen im Untergeschoss des Ringener Bürgerhauses findet ein großes Open-Air-Spiel statt. Schön findet es KJfV-Betreuerin Sarah Weber, dass der Bauhof dafür den Platz hergerichtet hatte. Die Spielfiguren stellen die Kinder aus großen Plastikflaschen her, die von innen mit bunten Farben ausgeschwenkt und nach dem Trocknen mit Sand gefüllt werden. Die Idee zu dieser Aktion wurde im Rahmen des Projektes "Cybervillage" entwickelt, das im vergangenen Jahr von Ringener Grundschulkindern gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendförderverein durchgeführt wurde. Auch alte Spiele wie Gummitwist oder "der Plumpssack geht um" begeistern die Kinder. Der Verein macht darauf aufmerksam, dass in den ersten vier Wochen der Sommerferien wieder Kinderbetreuung angeboten wird. Berufstätige können ihre Kinder ab sofort bei Sarah Weber, Tel. 02641/210 82, anmelden. (ors) Foto: Vollrath

Quelle: Rheinzeitung vom 08.04.2010


  Zurück