Mehr Kunst im öffentlichen Raum

Kultur Aquarelle, Lesungen und A-cappella-Musik im Grafschafter Rathaus in Ringen

Grafschaft. Wer ins Rathaus geht, sollte nicht unbedingt Hochkultur, Gesang oder ausgeprägte Kunst erwarten. Nicht anders ist es auch in der Gemeinde Grafschaft. Nun gab es jedoch nach rund zwei Jahrzehnten in Ringen zum zweiten Mal etwas Besonderes, und der Grafschafter Ratssaal stand ganz im Zeichen von Kultur. Entsprechend groß war das Interesse.
  Rund 100 Besucher faszinierten die Aquarelle und Zeichnungen von Monika Willerding, die Krimilesung "Rauchzeichen" und "Mädehen" von Marie-Luise Schmitz und der Ohrenschmaus der A-cappella-Musik von Rondo Vocal.


Der Bürgermeister der Gemeinde, Achim Juchem (links), präsentierte mit der Gelsdorfer Künstlerin Monika Willerding, der Krimiautorin Marie-Luise Schmitz und der Gruppe Rondo Vocal Kultur vom Feinsten im Rathaus. Die Resonanz beim Publikum war groß. Foto: Horst Bach
Bürgermeister Achim Juchem stellte die Grafschafter Künstler vor und zeigte sich erfreut über die Resonanz. "Die limitierten 100 Karten waren gleich nach der Ankündigung vergriffen. Die Auswahl der Künstler ist auch ein bewusster Streifzug durch die Gemeinde. Wir lassen uns dazu auch gerne zu Beginn durch die Grafschafter ,Boygroup' Rondo Vocal auf den Abend einstimmen", betonte Juchem. Er kündigte gleich an: "Wir wollen bestimmt keine 19 Jahre mehr warten, bis es zum nächsten Mal heißt: Kultur im Rathaus."
  Der Bürgermeister will die Kunst im öffentlichen Raum etablieren, ohne dass Besucher dafür bezahlen müssen. Und in der Tat: Die Kunst im Rathaus zum Nulltarif und unter dem Motto "Wort und Bild" machte bereits zur Premiere Lust auf mehr und beeindruckte durch die Vielfalt der Momentaufnahmen in der Grafschaft im passenden Ambiente. Zu sehen waren die Malereien der Gelsdorfer Künstlerin Monika Willerding in unterschiedlichen Formaten, zum Beispiel die historischen Motive in gewählten Blau- und Brauntönen aus allen Dörfern der Grafschaft. Wer die Gelsdorfer Wasserburg in den gerahmten Collagen erkannt hatte, ging flugs weiter auf Entdeckungsreise, suchte die Zeichnung der Kirche in Bengen, die Talbrücke oder das Heiligenhäuschen bei Esch. Die ausgestellten Motive von Monika Willerding stellen dabei konservierte Momentaufnahmen aus der gesamten Grafschaft dar.
  Zuvor stimmte Rondo Vocal, die Männergruppe, die seit Mai 2008 ohne Instrumente Musik im Stil der Comedian Harmonists macht, unter anderem mit dem Klassiker "Liebling, mein Herz lässt dich grüßen", besinnlich und gefühlvoll ein. Knisternd und spannend wurde es bei Kerzenschein, als die Grafschafterin Marie-Luise Schmitz bei ihrer Lesung "Rauchzeichen" auftrat. Horst Bach

Quelle: Rheinzeitung vom 10.11.2010


  Zurück