Schuppen brennt


Ringen. Bei böigem Wind gerieten am Samstagmittag (9.7.11) auf einem Privatgrundstück am Ortsrand von Ringen ein Schuppen und davorgelagertes Brennholz in Flammen. Offenbar hatte ein Anwohner versucht, in einem Eisengefäß Abfall zu verbrennen, als derWind Funken in einen daneben gelagerten Holzstoß blies. Die Funken entzündeten das Holz und einen angrenzenden Holzschuppen. Ein Hund in einem benachbarten Zwinger und zwei Schafe, die auf einem umzäunten Grundstück weideten, konnten in Sicherheit gebracht werden.Als die um 13.05 Uhr perSirene alarmierten Löschgruppen des Ausrückbereichs Mitte der Grafschafter Feuerwehr aus Ringen, Leimersdor fund Lantershofen am Brandherd eintrafen, war der Schuppen schon weitgehend zerstört. Mit einem Schaumteppich erstickte die Feuerwehr das Feuer. Ein Übergreifen auf eine in der Nähe befindliche Scheune konnte verhindert werden . Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.
tw Foto: Weber

Quelle: Rheinzeitung vom 11.07.2011


  Zurück