Grafschafter Sportler ...............

Viele ausgezeichnete Bürger
Erfolgreiches und verdienstvolles Engagement gewürdigt

AHRKREIS. Für besondere Dienste im Sport wurden von der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler folgende Sportler geehrt:
  Wolfgang Rütsch ist seit rund 60 Jahren aktiver Tischtennisspieler des TV 08 Heppingen. Heute noch leitet der 73-Jährige das Training der Tischtennisabteilung. Michael Jahr ist als Geschäftsführer des TuS Ahrweiler tätig. Beim TTV Ehlingen ist Peter Schade seit den 70er-Jahren aktiver Tischtennisspieler und seit 1994 Schiedsrichter im Tischtennisverband Rheinland. Seit 1989 gehört Horst Stricker dem Vorstand des TTV Ehlingen an, und er koordiniert die Hobbyabteilung. Jürgen Füllmann vom TTV Ehlingen übte seit Mitte der 80er-Jahre verschiedene Vorstandsposten aus. Veronika Steger vom TV 06 Bad Neuenahr ist als Sportlerin, Übungsleiterin und Vereinsmanagerin aktiv. Bernd Jüsgen vom SV Germania Bachem gehört dem Vorstand seit 1994 an.
  Auch besonders erfolgreiche Sportler wurden geehrt:
  Ute Pechthold vom TuS Ahrweiler wurde im vergangenen Jahr Deutsche Meisterin (Altersklasse W 65) in der Triathlon­Kurzdistanz. Swantje Kolberg vom TuS Ahrweiler wurde 2009 in ihrer Altersklasse Duathlon-Europameisterin, dreimal Duathlon - Rheinland - Pfalz- Meisterin und Triathlon- Vize­Rheinland - Pfalz- Meisterin. Sabine Strotkamp fiel in den vergangenen Jahren durch besondere Ausdauer bei den sogenannten Ultra-Läufern auf. Ricarda Vogel ist erfolgreiche Rhönradtumerin des TuS Ahrweilers.
  Zudem wurden Fußballspielerinnen des SC 07 Bad Neuenahr ausgezeichnet: Celia Okoyino da Mbabi wurde als Mitglied der Deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft 2009 Frauenfußball- Europameisterin. Ramona Petzeisberger und Claudia Götte gehören der Juniornational-mannschaft an und wurden 2009 in Lyon U -17 -Europameister.

  Sie wurden von Dr. Hans-Ulrich Tappe (unten rechts) und Fritz Langenhorst (unten links) geehrt (unten, von links): Ute Pechtold, Michael Jahr, Swantje Kolberg, Ricarda Vogel; (oben, von links): Bernd Jüsgen, Veronika Steger, Horst Stricker, Peter Schade, Wolfgang Rütsch.


Landesverband ehrt Kolberg und Uhren

Beim Verbandstag des Rheinland-Pfälzischen Triathlonverbands in Pirmasens sind Swantje Kolberg (Mitte) und Gerd Uhren (links) für den Aufbau der Trikids-Abteilung und die gute Jugendarbeit im TuS Ahrweiler von Verbandspräsident Hermann Menger (rechts) mit der Bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet worden. Um ihre Arbeit auch in Rheinland-Pfalz weiter voranzutreiben, wurden sie in Schlüsselpositionen eingesetzt: So wird sich Kolberg als Schulsportbeauftragte um die Kooperation von Schule und Verein kümmern. Uhren hat sich als neuer Landestrainer zum Ziel gesetzt, mithilfe eines neuen Konzepts junge Talente im Triathlon zu fördern.



Mit Julien Jeandree gewinnt erstmals ein Jugendlicher den Ahruferlauf

Erstmals hat ein Jugendlicher den Ahruferlauf des L T Ahrweiler gewonnen: Julien Jeandree (vorn links, Selbstläufer Altenahr), Westdeutscher B-Jugendmeister im 3000-Meter-Crosslauf, setzte sich am Samstag bei der 37. Auflage dieses 16 Kilometer langen Laufs von Altenahr nach Ahrweiler durch. Dabei verpasste er in 56:33 Minuten den von Werner Sieger gehaltenen Streckenrekord (53:10) nur knapp. Er verwies seinen Trainer Gerd Uhren (vorn Dritter von links, TuS Ahrweiler/59:37) auf Platz zwei. Dritter wurde der A-Jugendliche Jan Kolberg (59:45) vor Arne Heuser (beide TuS Ahrweiler/1:01:12 Stunden), Daniel Nachtsheim (Tri Team Sinzig/1:04:17) und Christian Eble (SV Franken/1:04:18). Bei den Frauen überzeugte Britt Götte (LT Grafschaft) mit ihrem achten Sieg bei diesem Lauf in 1:10:44 Stunden. Auf den Plätzen folgten Kristina Reinhard (1:12:03), Heike Orthen (beide TuS Ahrweilerf1:12:36), Judith Strohe (LT SV Westumf1:13:14), Resi Zimmermann (Selbstläufer Altenahrf1:15:28), Louisa Diesinger-Mirbach (Bad Neuenahrf1:17:12) und Swantje Kolberg (1:17:23). Nachdem im Vorfeld des Laufs noch lange unsicher war, ob er angesichts schlechter Witterung überhaupt stattfinden kann, präsentierte sich die Strecke am Veranstaltungstag schnee- und eisfrei. Allerdings erschwerten matschige Abschnitte den Teilnehmern hier und da das Laufen. Foto: Vollrath

Quelle: Rheinzeitung vom 13.+15. März 2010


  Zurück