KG Wendböggele feiert sich und die Session

Karneval Prinz Alfred I. und Prinzessin Sigrid II. wurden in Ringen proklamiert

Ringen. Die Karnevalsgesellschaft Ringener Wendböggele ist äußerst gelungen in die neue Session gestartet. Als Prinzenpaar wurden Prinz Alfred I. und Prinzessin Sigrid II. aus dem Hause derer von Mücke proklamiert. Sie eroberten ihr Publikum im Sturm, und auch Hofdame Edith Müller-Knieps und Begleiterin Christa Koos freuten sich über donnernden Applaus bei der Inthronisierung durch einen strahlenden Albert Zabbei.
  Der Prinz kommt aus Gelsdorf, ist beruflich Techniker, Trainer bei der SVR Fritzdorf und Fan des 1. FC Köln. Sigrid II. bewährte sich schon in der Session 2008/09 hervorragend als Prinzessin der Wendböggele. In Eckendorf ist sie aufgewachsen und führt dort ein Geschäft. Dem KG-Vorstand gehört sie als aktives Mitglied an und ist derzeit kommissarische Zweite Vorsitzende der KG.


Die Ringener KG Wendböggele fiebert der neuen Session entgegen: Als Prinzen paar wurden nun Siegrid und Alfred Mücke (rechts) proklamiert. Der KG­ Vorsitzende Albert Zabbei führte auf der jüngsten Eröffnungssitzung durch ein abwechslungsreiches Programm. Foto: Vollrath 
  Die Adjutanten Jürgen Knieps und Dieter Koos verlasen die elf Gebote der neuen Majestäten und verkündeten das Motto der Session: "Dat Hätz vun de Grafschaft dat ist Ringe, on mir stonn mittendrin". Bölinger "Lömmele" sollen dieses Lied auf dem Tollitätenempfang in voller Länge präsentieren. Die Prominenz hat zudem im Trikot des 1. FC Köln zu erscheinen oder ein Frühstück auszurichten. Die Scheidtstraße in Eckendorf soll für die Zeit der Regentschaft in "Prinzenstraße" umbenannt werden. Zur Hofburg der Tollitäten erklärte man die Pizzeria Avanti im Ringener Kreuzerfeld.
  Mit dem ganzen Verein waren Prinzenpaar und Adjutanten in den Saal des Ringener Bürgerhauses eingezogen. Dieter Koos führte nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Albert Zabbei durch ein abwechslungsreiches Programm, das so richtig Lust auf Karneval machte. Die Minifunken, trainiert von Edith Müller-Knieps und betreut von Dorothea Krämer und Conny Endeben, hatten einen mitreißenden Auftritt, bevor Ex­Kinderprinzessin Sarah I. und ihre Adjutantin Monika Baltes mit herzlichen Worten des Dankes und einem Tanz der Juniorgarde verabschiedet wurden. Das Ex-Dreigestirn mit Prinz Georg 1., Jungfrau Wilhelmine I. und Bauer Günter I. sowie Adjutant Jürgen Knieps freute sich ebenfalls über anerkennende Worte für den gelungenen Einsatz in der vergangenen Session und über einen Tanz der Garde, die von Inge Schragen trainiert wird.
  Die neue Kinderprinzessin Lena I. (Krämer) wurde voller Freude vom Vorsitzenden proklamiert und gab charmant ihre prinzesslichen Gebote bekannt. Sie will von ihrer Familie tüchtig unterstützt und bei vielen Anlässen begleitet werden, so auch beim Tollitätenempfang arn 6. Januar im Bürgerhaus.
  Silke Schmitt ernannte sie zur persönlichen Kinderprinzessinnenführerin und die Tanzgruppe 3 zur persönlichen Begleitung. Ihre Mutter Dorothea betreut die Funken. Die Juniorgarde und ist aktiv im Elferrat der Bölinger Möhnen. Vater Wolfgang ist stiller Helfer im Hintergrund der KG und voll für die neue Kinderprinzessin da. (SM)

Quelle: Rheinzeitung vom 15.11.2011


  Zurück