Energieausweis lockte Hausbesitzer

Volksbank informierte zum Thema Energiesparen

RINGEN. Informationsveranstaltungen über die Möglichkeiten von Energieeinsparungen ziehen in Zeiten hoher Energiepreise meist viele Interessierte an. So auch beim Informationsabend der Raiffeisenbank Grafschaft-Wachtberg und der Raiffeisen Voreifel-Ahr, zu der zahlreiche Besucher den Weg ins Ringener Bürgerhaus fanden. Immobilienbesitzer aus Wachtberg und der Grafschaft konnten erfahren, was zu tun ist, wenn ab dem nächsten Juli der Energieausweis für Bestandsgebäude schrittweise Pflicht wird.
  Bürgermeister Achim Juchem begrüßte im großen Saal des Bürgerhauses die Zuhörer eines Vortrags des staatlich geprüften Gebäudeenergieberaters des Bundesamtes für Wirtschaft und der Deutschen Energie-Agentur, Gerd Fasel, der anhand von Fotos und Statistiken darlegte, auf wie viele verschiedene Weisen das Geld zum Haus heraus geheizt werden kann. Und wie man fachmännisch dafür Sorge tragen kann, dass die kostbare Wärme im Haus bleibt. Gebäudetypen wurden vorgestellt sowie Möglichkeiten der Sanierung und der Modernisierung.
  Wie man Gebäudesanierungen finanziell schultern kann, erläuterte Finanzexperte Carsten Ossowski. Nach den Vorträgen und Fragen aus dem Publikum an die Referenten war bei einem kleinen Imbiss Gelegenheit, über das soeben Gehörte zu diskutieren. (sm)

Quelle: Rheinzeitung vom 17.10.2007


  Zurück