Kinder schwärmen zur Apfelernte aus
und erfahren dabei einiges über die Schöpfung

Bölingen. Zur Apfelernte haben sich nun rund 20 Kinder auf der Apfelanlage des Biohofs in Bölingen getroffen. Im Rahmen eines Langzeitprojekts der evangelischen Kirchengemeinde in Kooperation mit dem Bio- und Erlebnishof Bölingen begleiteten die Grundschulkinder die Entwicklung ihrer Apfelbäume von der Blüte bis zur Ernte, die nun anstand. "Grundgedanke ist die Auseinandersetzung mit der Natur und der Wunsch, verantwortungsvoll mit der Schöpfung umzugehen", sagte Thilo Mohr, Jugendleiter der evangelischen Kirchengemeinde Bad Neuenahr. Begonnen hatte das Projekt im März. Da durfte sich jedes Kind einen Patenbaum aussuchen, um den es sich dann von der Blüte bis zur Ernte kümmerte. Nachdem die Kinder gelernt hatten, wie sich der Apfelbaum entwickelt, hieß es nun zu erfahren: Wie ernte ich? Und noch wichtiger war für die Kinder: Wie schmeckt mein Apfel? Jeder durfte einen fünf Kilo schweren Sack mit Äpfeln mit nach Hause nehmen.
kig Foto: Vollrath

Quelle: Rheinzeitung vom 18.08.2011


  Zurück