Beim Stammtisch Vokabeln aufschnappen
Partnerschaftsverein Grafschaft-Fauville bereitet sich auf das 25-jährige Bestehen
im Oktober vor
GRAFSCHAFT. Der Vorstand des Partnerschaftsverein Grafschaft lud zur Mitglieder- versammlung in die Kaiserhalle nach Vettelhoven. Leider folgten dieser Einladung nur wenige, dafür aber umso engagierte Mitglieder. Nach der Begrüßung verlas der Vorsitzende Bemd Riedel den Rechenschaftsbericht. Dabei wurden die gemeinsamen Veranstaltungen mit den französischen Freunden aus Fauville noch einmal in Erinnerung gerufen.
  Schatzmeister Heinz Doll verlas den Kassenbericht und Kassenprüfer Harald Knieps bescheinigte eine ordnungsgemäße Kassenführung. Für den seit Februar in Paris studierenden Beisitzer Sebastian Baum wurde mit Annegret Helbach aus Nierendorl eine engagierte Nachfolgerin gewählt. Helbach lebte eine Zeit lang in Frankreich und spricht ausgezeichnet französisch.
  Die vom Finanzamt geforderte Satzungsänderung zum Erhalt der Gemeinnützigkeit des Vereins wurde einstimmig beschlossen. Bemd Riedel stellte das Besuchsprogramm dies Jahres vor. Dem Jugendbesuch aus Fauville (16. bis 23. April) folgt im Juli (2. bis4.) der Besuch des gemischten Chores aus der Partnergemeinde. Der Männergesangverein Bölinger Liederkranz wird mit dem französischen Chor ein sakrales Konzert in der Pfarrkirche in Ringen geben.
  Der krönende Abschluss wird dann vom 1. bis 3. Oktober der Besuch der französischen Freunde zum 25-jährigen Bestehen der Partnerschaft sein. Für alle Termine werden natürlich wieder Gastfamilien gesucht, welche die Franzosen bei sich zu Hause aufnehmen. Um die Sprachbarrieren abzubauen, richtet der Partnerschaftsverein ab Mittwoch, 4. Mai, einen französischen Gesprächskreis für Anfänger ein. Willkommen sind Mitglieder des Vereins und alle diejenigen, die französische Gäste bei sich aufnehmen wollen. Anmeldungen werden bis Freitag, 15. April, erbeten.
Weitere Informationen zum Gesprächskreis sowie zur Partnerschaft mit Fauville erhalten Interessierte bei Bernd Riedel, Telefon 02641/203758.
Quelle: Rheinzeitung vom 21.03.2005
  Zurück