Karnevalisten vertrauen Vorstand

KG Ringener Wendböggele wählte und legte Termine für die nächste Zeit fest

Die KG Ringener Wendböggele hat ihrem Vorstand das Vertrauen ausgesprochen und die Verantwortlichen bei der Jahreshauptversammlung im Amt bestätigt. Zudem legten die Karnevalisten die Termine für die nächsten Monate fest.
 
  RINGEN. An der Jahreshauptversammlung der KG Ringener Wendböggele im Ringener Bürgerhaus haben 40 Mitglieder teilgenommen. Der Kassenbericht wies eine zufriedenstellende finanzielle Situation des Vereins aus. Es wurde ein Gewinn erwirtschaftet, der primär auf die gelungene jüngste Session zurückzuführen ist. Die Kassenprüfung ergab keinerlei Beanstandungen. Der Vorstand wurde daraufhin auf Antrag einstimmig entlastet. Bei den Neuwahlen des Vorstands wählten die Karnevalisten Albert Zabbei erneut zum Vorsitzenden. Der zweite Vorsitzende Olaf Fritsche, Schriftführer Dieter Koos, Kassierer Hartmut Wildenhain und Sitzungspräsident Thorsten Hennig wurden ebenfalls wieder in ihr Amt gewählt.
  Als Beisitzer werden Andrea Hennig, Detlef Hennig, Siglinde Ahlemann, Jürgen Ahlemann, Edith Müller-Knieps, Willi Hoffzimmer, Carmen Ilius da Rocha und Jürgen Wilms den Vorstand der KG Ringener Wendböggele unterstützen. Aus dem alten Vorstand wurde Eva Sontag mit Dank verabschiedet. Sie hatte sich nicht mehr zur Verfügung gestellt.


Sie haben gut lachen: Der Vorstand der KG Ringener Wendböggele um den Vorsitzenden Albert Zabbei (Sechster von links) wurde in seinem Amt bestätigt.
Foto: Vollrath

  Einstimmig wurde auch die Festfolge für die kommende Zeit festgelegt. Das Wendböggelefest wird am 30./31. August im Ringener Bürgerhaus gefeiert. Der Sessionsauftakt steht am 15. November auf dem Programm. Die große Prunksitzung ist für den 24. Januar geplant, der Kinderkarneval für den 25. Januar. Der Ringener Karnevalszug zieht am 22. Februar durch die Straßen.
  Auf der Jahreshauptversammlung durfte ein Rückblick aufs zurückliegende Jahr nicht fehlen. Dem Tätigkeitsbericht des Vorstands war zu entnehmen, dass im vergangenen Jahr zehn Vorstandssitzungen sowie zwei außerordentliche Sitzungen stattgefunden haben.
  Schriftführer Dieter Koos wies noch auf viele weitere Aktivitäten des KG-Vorstands hin, wie etwa die Teilnahme an Veranstaltungen befreundeter Vereine oder den Besuchen bei Geburtstagskindern.
  Wegen der Erfahrungen mit unbeständigem Wetter in den vergangenen Jahren war das traditionelle Wendböggelefest im August des vergangenen Jahres zu großen Teilen ins Ringener Bürgerhaus verlagert worden. Dies wurde an beiden Festtagen durch hohe Besucherzahlen honoriert. Beim Sessionsauftakt am 17. November proklamierte die KG Prinz Dieter I. (Koos), Jungfrau Berti (Ahrend) und Bauer Jürgen I. (Knieps) mit Adjutant Georg (Laux).
  Willi Hoffzimmer wurde durch das Dreigestirn zum Ehrenadjutanten ernannt. Dieses jecke Team sorgte für eine muntere Session. Auch an den gelungenen Landratsempfang der Tollitäten am 5. Januar in der Turnhalle Ringen sowie an die launige Prunksitzung am 19. Januar und die Kindersitzung am folgenden Tag denken die Wendböggele gerne zurück. Der krönende Abschluss der Session war natürlich der Karnevalszug mit der After-Zoch-Party. (sm)

Quelle: Rheinzeitung vom 22.04.2008


  Zurück