Trainieren für den Schulweg

Neuer Verkehrsübungsplatz vor dem Bürgerhaus in Ringen

GRAFSCHAFT. Die Gemeinde Grafschaft hat vor dem Bürgerhaus in Ringen einen neuen Verkehrsübungsplatz für Kinder.


Freude über einen neuen Übungsplatz bei (von links) Toni Palm, Brigitte Haselhoff, Polizeikommissar Dietmar Hoffmann, Bürgermeister Achim Juchem und vielen Schülern aus Ringen.
"Verkehrserziehung für Grundschüler wird in der Gemeinde Grafschaft ganz groß geschrieben; es ist wichtig, dass Kinder gefahrlos das richtige Verhalten im Verkehr trainieren," sagte der Gemeindebürgermeister Achim Juchem bei der offiziellen Übergabe auf dem Parkplatz des Bürgerhauses Ringen. Der realistisch gestaltete Fahrradparcours erlaubt den Kindern, alles Notwendige für einen sicheren Schulweg mit dem Rad unter fachkundiger Aufsicht des Polizeikommissars Dietmar Hoffmann zu erlernen. Nach dem offiziellen Teil drehten die Kinder einige Runden und demonstrierten stolz, was man bei einer Radfahrprüfung lernt; angefangen von den Vorfahrtsregeln im Straßenverkehr bis hin zum Ampel-Leitsatz: "Bei Rot bleibt man stehen, bei Grün darf man gehen." Das besondere Engagement für den neuen Verkehrsübungsplatz durch die Schu­leiterin der Grundschule Ringen, Brigitte Haselhoff, den Polizeikommissar Dietmar Hoffmann und Ortsvorsteher Toni Palm kommt nun den Schülern der Grundschulen Leimersdorf und Ringen zugute. (ckk)

Quelle: Rheinzeitung vom 23.06.2007


  Zurück