Neuer Spielplatz in Bölingen eingeweiht

60000 Euro für Anlage im Neubaugebiet "Auf der Miel" investiert
Kinder kamen richtig in Schwung

BÖLlNGEN. Zwar schüttete es gerade wie aus Kübeln, doch Bürgenneister Achim Juchem, Ortsvorsteher Toni Palm sowie viele Eltern und Kinder ließen sich die gute Laune nicht vermiesen und freuten sich über die offizielle Freigabe des neuen Spiel- platzes in Bölingen.


Die Kinder weihten den Platz gleich auf ihre Art ein. Foto: Vollrath
  An der Ecke Finkenstraße/Franz-Wolf-Straße finden Kinder nun auf rund 740 Quadratmetern einen gut ausgestatteten Spielplatz, auf dem zuerst die Seilbahn ins Auge fällt. Wer ausgegondelt hat, nimmt Schwung auf der Doppelschaukel oder stürmt zur hölzernen Wippe im Sand. Aus massivem Holz sind alle Spielgeräte. Auf zwei Bänken können die Eltern Platz nehmen und dem Nachwuchs beim Hantieren im Sand zuschauen. Ein Tisch zum kreativen Sandmatschen wurde für die Fönnchenfraktion montiert. Eine Kleinkinder-Wippe sorgt dafür, dass auch die Jüngsten richtig in Bewegung kommen. Die Gemeinde Grafschaft ließ sich den Spielspaß im Bölinger Neubaugebiet "Auf der Miel" samt Planung 60 000 Euro kosten. Da freut es die Gemeindevertreter natürlich, dass diese - im Gegensatz zu den Spielgeräten - nicht in den Sand gesetzt wurden. (sm)

Quelle: Rheinzeitung vom 23.07.2008


  Zurück