Schuppen in Bölingen brannte lichterloh: War es Brandstiftung?

In aller Frühe rückte die Ringener Feuerwehr gestern aus, um einen brennenden Schuppen in Bölingen zu löschen: Kurz vor 6 Uhr entdeckte ein Mann auf dem Weg zum Bäcker in der Garage eines Sanitärbetriebes ein Feuer und verständigte den Eigentümer. Diesem gelang es nicht mehr, das Feuer mit einem Pulverfeuerlöscher unter Kontrolle zu bringen. Obwohl die Ringener Brandschützer in kürzester Zeit am Ort des Geschehens waren, brannte die frei zugängliche Garage mit dem darin gelagerten Dichtungs- und Sanitärmaterial völlig aus. Die Brandursache ist ungeklärt. Ein technischer Defekt scheidet nach bisher vorliegenden Erkenntnissen aus, so dass Brandstiftung wahrscheinlich ist. Der Schaden beträgt zirka 60.000 Euro. (tf) Foto: Vollrath

Quelle: Rheinzeitung vom 24.01.2007


  Zurück