DRK im Aufbruch

Gründung Jugend aktiv

Ringen. Regelmäßig treffen sich die 37 aktiven Helfer vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) der Grafschaft in ihrer Fahrzeughalle hinter dem Ringener Rathaus zu Besprechungen, Einsatzvorbereitungen und Fortbildungen. Arbeit gibt es für die Rotkreuzler genug: Die Einsätze bei Veranstaltungen und die Übungen mit der Freiwilligen Feuerwehr müssen vorbereitet werden. Seit geraumer Zeit weht dazu noch ein frischer Wind durch den DRK­Ortsverein Grafschaft. Grund: Eine Jugendrot- kreuzgruppe hat sich gegründet.


Sie sind jederzeit bereit: Bei vielen Veranstaltungen in der Grafschaft sowie bei Großveranstaltungen im Landkreis sind die Rotkreuzler im Einsatz, um die Sicherheit von Zuschauern und Veranstaltungs- teilnehmern zu gewährleisten. Mit der Gründung einer Jugendrotkreuzgruppe in der Grafschaft möchten die DRK-Helfer nun auch Jugendliche frühzeitig an die Rotkreuzarbeit heranführen.
  Beim ihrem ersten Treffen am Montag, 4. April, um 18 Uhr sind alle interessierten Jugendlichen ab zwölf Jahren in den Räumlichkeiten des DRK Grafschaft in der Ringener Straße willkommen. An diesem Abend und auch am DRK-Info­Stand während des Grafschafter Frühlingsfestes kann man sich über die vielfältigen Möglichkeiten der Mitarbeit im Jugendrotkreuz (JRK) und im DRK informieren. Während des Frühlingsfestes sammeln die Rotkreuzler auch alte Brillen, die im Rahmen der DRK-Auslandshilfe Hilfsbedürftigen in der Ukraine zur Verfügung gestellt werden.
  Auch die vergangenen Monate waren für die Rotkreuzler ereignisreich: Im November nahmen zehn Mitglieder an einer Großübung der Feuerwehr Grafschaft teil, und im Februar führte der Gemeinschaftsausflug zur Berufsfeuerwehr Köln, um dort die Leitstelle für Brandschutz, Katastrophenschutz und Rettungsdienst sowie den Raum des Krisenstabs und die verschiedenen Fahrzeuge und Ausbildungsräume zu besichtigen. Anfang März standen die Begleitung von Karnevalszügen und am Aschermittwoch ein Blutspendetermin in der Ringener Grundschule auf dem Programm. Hier findet am Mittwoch, 25. Mai von 16 bis 20 Uhr übrigens auch der nächste Blutspendetermin des DRK , statt.

Quelle: Rheinzeitung vom 24.03.2011


  Zurück