Bölinger Möhnen spenden Geld fürs Bürgerhaus

500 Euro haben die Bölinger Möhnen jetzt an Ortsvorsteher Toni Palm (Mitte) übergeben. Mit dem Geld, das die erste Vorsitzende Marianne Hecker (links) und die zweite Vorsitzende Anita Cerven überreichten, sollen noch notwendige Arbeiten oder Anschaffungen für das Bürgerhaus bezahlt werden. Bisher wurden auch schon von den Ringener Möhnen, dem Heimat- und Eifelverein Grafschaft, dem MGV Bölinger Liederkranz und der Raiffeisenbank Grafschaft-Wachtberg beachtliche Spenden für das Bürgerhaus aufgebracht. Foto: Vollrath

Quelle: Rheinzeitung vom 24.09.2005


  Zurück