Bebauungsplan ist nun geändert
Gemeinderat beschloss geringere Ausbaubreite
GRAFSCHAFT. Für die Anwohner des Verlängerungsteilstücks der Lappsgasse im Ort Eckendorl beschloss der Grafschafter Gemeinderat die Erhebung von Vorausleistungen auf den einmaligen Erschließungsbeitrag. Die Erschließurig, welche derzeit in Angriff genommen wird, soll innerhalb der nächsten vier Jahre vollendet sein. In Bölingen wurde trotz einiger Einwände von betroffenen Anwohnern eine Teiländerung des Bebauungsplans im Bereich Wiesenweg beschlossen. Da sich die Änderung lediglich auf eine Verminderung der zukünftigen Ausbaubreite von 9,5 Meter auf 6,5 Meter Breite bezieht, was die Kosten eines späteren Ausbaus senken soll, wurden Bedenken wegen eines befürchteten baldigen Ausbaus seitens der Gemeindeverwaltung zurückgewiesen. Laut Investitionsprogramm ist der Ausbau frühestens für das Jahr 2007 vorgesehen. (sm)
Quelle: Rheinzeitung vom 25.05.2005
  Zurück