Turnhalle in Hexenkessel verwandelt

Gelungene Prunksitzung der Wendböggele - Rotlicht-Tipps, Büttenreden und Hexentanz

RINGEN. Blümchen flogen durch die Luft, als Prinzessin Sigrid I. aus dem Hause derer von Mücke bei der Ringener Prunksitzung mit ihrem jecken Hofstaat Saal und Bühne eroberte. Mit Adjutantin Gaby Blum und ihren Hofdamen Brigitte Neukirchen und Phelomena Visang sowie den flotten Hofpagen gab sie in der Ringener Turnhalle ein prächtiges Bild ab. Die KG Ringener Wendböggele und die vielen Besucher strahlten um die Wette.
  Die Stadtsoldaten Rheinbach und ihr flottes Tanzpaar und auch die kleinen, mittleren und großen Ringener Funken sorgten für einen gelungenen Start ins närrische Programm.


Ringener Wendböggele außer Rand und Band: Mit einer Gesangseinlage begeisterten die Prinzessin und Gefolge das närrische Volk in Ringen: (von links) Hofdame Brigitte (Neukirchen). Hofdame Phelo (Phelomena Visang). Adjutantin Gaby (Blum). Prinzessin Sigrid I. (Mücke). Sitzungspräsident Thorsten Hennig.
Foto: Vollrath

  Die Damenfunken Karly Mirgel, Kristaina Bakos, Nina Wallner, Martina Dreyer, Silke Schmidt und Simone Breuer begeisterten mit einer temporeichen Darbietung, die sie mit Trainerin Inge Schragen einstudiert hatten. Die Ahrtal Blömche brachten fetzige Hits und gaben rezeptfrei einen wertvollen Tipp: "Wer vom Arzt Rotlicht verordnet bekommt, der fährt am besten nach Hamburg auf die Reeperbahn" . Nach diesem zwerchfellstrapazierenden Auftritt erschien wie von Zauberhand eine rothaarige Oberhexe und lockte weitere hakennasige Hexengestalten herbei. Sie zofften sich, dass die Besen flogen, und dann ging es im Schweinsgalopp immer rundherum. Tosender Applaus dankte dem Männerballett "Ringener Perlen" für den furiosen Tanz, woraufhin sich die Hexenschar in rot-weiß gepunktete Rock­Babys verwandelte, die zu "Rock around the clock" mächtig abgingen. Auch Sitzungspräsident Thorsten Hennig war hier mit dabei sowie Detlef Hennig, Markus Stollenwerk, Michael Wildenhain, Georg Laux, Jürgen Knieps, Leo Pohlen, Willi Reimerzhofen und die umjubelte Primadonna Günni Steinhauer. Trainiert wird die Truppe von Sigrid Laux und Brigitte Steinhauer.
  Die Büttenreden von Raimund Gäb und "De Schnüss" Dominik Weltjen brachten ebenso Stimmung in den Saal wie das Tanzpaar Annika Schwalb und Andre Knott aus Oberdrees. Hingerissen verfolgten die Gäste auch die Darbietung der "Line-Dance­Country"-Company vom GEC. "Dä Knubbelich vom Klingelpütz " alias Ralf Knoblich hatte lustige Geschichten aus dem jecken Köln im Gepäck, und noch einmal fetzten die Damenfunken der Wendböggele rasant über die Bretter, die die Welt bedeuten.
  Die fleißigen Helfer im Hintergrund freuten sich über einen Ordensegen als Dankeschön, und beim Finale mit dem Panikorchester Remagen ging es noch einmal so richtig rund. Bis tief in die Nacht feierten die Wendböggele mit ihren Fans - so auch einige KG-Kollegen aus Walporzheim, Oberdrees, Fritzdorf, Wormersdorf, Esch, Freisheim und Schuld. (sm)

Quelle: Rheinzeitung vom 26.01.2009


  Zurück