Jährliche Prunksitzung ist ein Minusgeschäft

RINGEN. 26 der 135 eingetragenen Mitglieder begrüßte der Vorsitzende der KG Ringener Wendböggele, Albert Zabbei, zur Jahreshauptversammlung . Im Musikraum der Grundschule war zudem der komplette Vorstand vertreten. Über Feste und andere Aktionen berichtete Schriftführer Hartmut Wildenhain. Gerne erinnerten sich die Karnevalisten an den Weiber-donnerstag, an dem die KG 23 Auftritte absolvierte. Kassiererin Silke Schmidt legte den Kassenbericht vor. Nachdem die Kassenprüfer ihre Zustimmung bekundet hatten, entlasteten die Mitglieder den Vorstand. Bei den Ergänzungswahlen einigte man sich rasch auf drei neue Beigeordnete: Olaf Fritsche und Dieter Koos aus Bölingen sowie Jürgen Ahlemann aus Ringen. Nach dem 20-jährigen Bestehen im kommenden Jahr soll die Prunksitzung nicht mehr jährlich veranstaltet werden. Leider, so der Vorstand, finden diese immer weniger Zuspruch und sind als Zuschussgeschäft für den Verein schwer tragbar. Am 18. Juni laden die Wendböggele zum Helferfest in der Bölinger Hütte und im August planen sie ein Sommerfest. Mit Elektroarbeiten beteiligen sich die Wendböggele am Bau des Bürgerhauses. Die Arbeiten liegen im Zeitplan. (sm)

Quelle: Rheinzeitung vom 26.04.2005
  Zurück