Kinder unternahmen in Ringen eine sportliche Expedition

Afrika kann nahe liegen. So nahe, dass eine große Kinderschar nun in der Ringener Turnhalle eine "Bewegungs-Safari" unternahm. Betreut von ihren Leiterinnen Christina Noack sowie Nadine und Yvonne Schülter vom Kinder- und Jugendförderverein Grafschaft machten sich die sechs- bis zehnjährigen Mädchen und Jungen daran, Afrika zu erkunden. Sie wanderten zum "Kilimandscharo". Die Kinder hatten verschiedene Stationen zu meistern, was teils größeren Körpereinsatz erforderte. Unerwartete Begegnungen mit Löwen, Tigern, Affen und Krokodilen überstanden die Kinder mit heiler Haut. Sie warfen die wilden Tiere einfach mit Bällen ab und konnten sie so in die Flucht schlagen (Foto).
(sm) Foto: Vollrath

Quelle: Rheinzeitung vom 28.03.2008


  Zurück