Wirz nimmt Land in die Pflicht
POLITIK MdL fordert einen kompletten Autobahnanschluss für den Innovationspark
GRAFSCHAFT. Das Land soll nach einer Lösung für einen kompletten Autobahnanschluss des Innovationsparks Rheinland in der Gemeinde Grafschaft suchen. Darum hat der Adenauer Landtagsabgeordnete Walter Wirz (CDU) jetzt in einem persönlichen Schreiben den rheinland­pfälzischen Wirtschafts- und Verkehrsminister Hans-Artur Baukhage (FDP) gebeten. Potenzielle Investoren, so der Abgeordnete in seinem Schreiben, forderten immer wieder einen kompletten Autobahnanschluss, den es derzeit leider nicht gebe. Nach der Einschätzung vieler Experten hänge die positive Entwicklung des mit Bonn/Berlin-Geldern maßgeblich geförderten Innovationsparks von der verkehrlichen Infrastruktur ab. Das Land habe sich laut Aussage von Walter Wirz bislang sehr um das Projekt im Norden von Rheinland-Pfalz bemüht. Es dürfe jetzt nicht auf halbem Wege stehen bleiben. Über die Situation und Lösungsmöglichkeiten will Walter Wirz mit dem Minister persönlich sprechen und dabei auch die Verantwortlichen vor Ort mit einbeziehen. wtz
Quelle: Generalanzeiger vom 30.04.2005
  Zurück